Lebensträume

2_lebenstraume

„I have a dream, that one day…“ sagte Martin Luther King einst in seiner berühmten Rede, in der er über seinen Traum eines Amerikas mit Freiheit und Gleichheit der afroamerikanischen Bevölkerung sprach. Wie auch in Martin Luther King stecken in jedem von uns Lebensträume, deren Verwirklichung wir versuchen umzusetzen. Doch waren unsere Träume schon immer die Gleichen oder haben sie sich im Laufe unseres Lebens verändert? Es geht es darum sich mit den eigenen Träumen auseinanderzusetzen, und Menschen kennenzulernen, deren Lebensträume sich an ihre Lebenssituation angepasst haben.

1. Obdachlosigkeit/ Vinzi-Dorf                         Frau Nora Musenbichler VINZI Dorf

2. Lebensziele/ Träume

3. Flüchtlinge                                                  Verein Omega

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s